Logo berliner

Intensivwoche Osteosynthese

Frakturversorgung bei Hund und Katze

Seminar-Nr.: BF-S24-02

Datum: 10. – 14.06.2024

Happy Worm: 2.860,00 € (zzgl. 19 % MwSt. = 3.403,40 € brutto)
Weitere Details finden Sie in der Seminarinformation rechts.

Die Intensivwochen für Tierärzt:innen zeichnen sich aus durch fünf aufeinanderfolgende Seminartage zu einem speziellen Fachgebiet. Die intensive Zusammenarbeit mit den Referent:innen und der hohe Anteil an praktischen Übungen ermöglichen Ihnen, Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in dem Themengebiet umfassend zu vertiefen und nach der Woche das Erlernte zügig in Ihrer Praxis um- und einzusetzen.

Die Intensivwoche Osteosynthese bietet Ihnen eine umfassende Einführung in die chirurgische Versorgung von Frakturen.
Sie erlernen an den fünf Seminartagen grundlegendes theoretisches Wissen und setzen dies in den praktischen Übungen direkt in die Tat um. Dabei werden Sie intensiv und individuell angeleitet und gewinnen die notwendige Sicherheit, das Erlernte in Ihrer Praxis anzuwenden.
Von Tag zu Tag erweitern Sie Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten, so dass Sie sich nach und nach auch an komplexere Frakturversorgungen heranarbeiten. Am Ende der Intensivwoche haben Sie eine umfassende Übersicht über Methoden und Techniken in der Osteosynthese und die praktische Grundlage, diese künftig in Ihrer eigenen Praxis durchführen zu können.

  • Ziel des Seminars
    Erlernen Sie chirurgische Techniken für die Frakturversorgung und erwerben Sie Sicherheit in der Durchführung der in der Ausschreibung genannten Operationen.
  • Ihr Referent

    Dr. Andreas Pfeil

  • Seminarinhalt
    • Grundlagen der Osteosynthese, Frakturtypen, Frakturheilung
    • Notwendiges Instrumentarium und Implantate sowie technische Ausstattung
    • Vorbereitung von Patient und Operateurs für orthopädische Eingriffe, Antibiotika- und Schmerztherapie, Anästhesie
    • Grundsätze des Umgangs mit Pins und Cerclagen: Prinzipien und Techniken der Zuggurtung, Kreuzspickungen und ihre Einsatzmöglichkeiten
    • Techniken und Anwendungen des Fixateur extern
    • Erläuterung von Stell- und Zugschrauben, Abstütz-, Neutralisations- und Kompressionsplatten
    • Wichtige, chirurgisch relevante Zugänge an Radius, Tibia, Os femoris und Humerus
    • Versorgung von Schaftfrakturen der langen Röhrenknochen
    • Versorgung von Metakarpal/-tarsal-Reihenfrakturen
    • Versorgungsmöglichkeiten von Unterkiefer–Symphysenfrakturen
    • Weitere Optionen der Osteosynthese: winkelstabile Systeme, Verriegelungsnägel, Ringfixateur
    • Nachsorge des Patienten, Verbände, Komplikationen der Osteosynthese


    Für praktische Übungen in Zweierteams ist viel Zeit eingeplant.

  • Seminarinformationen

    Datum/Zeiten:

    10. – 14.06.2024

    Mo 09:30 - 17:30 Uhr, Di - Do 08:30 - 16:30 Uhr, Fr 08:30 - 16:00 Uhr

    Early-Bird:
    (bis 12.04.2024)

    2.600,00 €
    (zzgl. 19 % MwSt. = 3.094,00 € brutto)

    Happy-Worm:
    (ab 13.04.2024)

    2.860,00 €
    (zzgl. 19 % MwSt. = 3.403,40 € brutto)

    Hinweis:

    Im Preis enthalten sind die Seminarteilnahme, die Pausenverpflegung inkl. Mittagessen und Getränken, ein ausführliches Skript sowie die Materialien für die praktischen Übungen.

    Ort:

    Seminarzentrum berliner fortbildungen
    Heerstraße 18 - 20, 14052 Berlin

  • Zielgruppe/Teilnehmervoraussetzungen
    Diese Intensivwoche richtet sich an Tierärzte, die sich umfangreich im Bereich der Osteosynthese bei Hund und Katze fortbilden möchten.